Rezensionen

  • komm_wir_gehen_schaukeln  Sterne : ⭐⭐⭐⭐⭐ Autor : Diana SchlößinTitel : Semnonenhain

    Fazit :

    Ich habe gerade diese wundervolle Geschichte zu ende gelesen . Es war wie ein Zauber. In einer anderen Zeit. Erst ist man im hier und jetzt und dann lebt man 20 Jahre vor Chr.
    Dieses Buch wurde mit sehr viel Liebe und Hingabe geschrieben . Die Autorin hat sich gut über diese Zeit, ihre Sitten und Bräuche informiert. Alles wurde perfekt zusammen gefügt. Das Leben in einer anderen Zeit ist recht beschwerlich, es ist der Alptraum jeder Mutter ein Kind zu verlieren, von der Gesellschaft verpönt zu werden. Dies alles auch in diesem ungewollten Zeitalter noch einmal vor zu finden ist erschreckend. Da springt man dem Tod von der Schippe und steht im Nirgendwo wieder auf .
    Der Schreibstil ist toll, es hat Spaß gemacht zu Lesen.

    #semnonenhain
    #dianaschlößin

  • … dachte ich, als ich die Beschreibung las.
    Sehr gespannt war ich als Outlander-Fan, wie die Autorin das Problem löst, unweigerlich mit der Erfolgsreihe in Vergleich gezogen zu werden.
    Ich wurde angenehm überrascht, denn die Geschichte hat mich direkt gefangen, eine junge Frau, die aus einer Gefahrensituation der Gegenwart in das Jahr 11 vor Chr. katapuliert wird und sich prompt anderen brenzligen Situationen gegenüber sieht.
    Schon allein die Tatsache, dass mir selber diese Epoche sehr unbekannt ist, hat mich zusammen mit den interessanten Charakteren schnell gefangen.
    Da ich gerne mehr darüber erfahren würde, über die Bräuche und die Hintergründe der einzelnen Figuren, die schon eine Menge Potenzial für Fortsetzungen erahnen lassen, hoffe ich sehr auf weitere Bände, die ich auch gerne lesen werde.
    Insgesamt mag ich den Schreibstil von Diana Schloessin und habe mich gut unterhalten gefühlt.

    Harm Wulf – Facebook am 08.02.2017

    An dieser Stelle möchte ich einmal eine Buchempfehlung geben. Bin zwar noch nicht ganz durch damit, aber das Buch ist sehr spannend geschrieben. Die Autorin Diana Schlößin verbindet eine Liebesgeschichte mit einem historischen Kontext unserer germanischen Vorfahren. Wer Liebesgeschichten mag, wird hier ebenso begeistert sein, wie historisch interessierte Leser. Die Autorin hat sich sehr viel Mühe gegeben, den historischen Hintergrund zu recherchieren, was sich auch in sprachlichen Ausdrücken der Romanfiguren wiederspiegelt. Sehr gelungen ist auch die Schilderung der einzelnen Charaktere. Dadurch kann man sich in das Denken und Fühlen der handeln Personen sehr gut hinein versetzen. Da ich das Ganze auch immer mit einem soziologischen und psychologischen Blickwinkel betrachte, kann ich nur sagen, dass die Autorin es versteht, ihre Romanhelden sehr gut in ihrem Verhalten zu schildern. Ich musste beim Lesen oftmals sehr Schmunzeln, weil mich die Verhaltensweisen der beiden Hauptfiguren doch sehr an Personen aus dem realen Leben erinnern. Psychologisch gesehen finde ich auch die Beschreibung der „weiblichen Psyche“ sehr gelungen. Hier können einige Männer noch sehr viel lernen, wie Frauen „funktionieren“. Nur so als Tipp. 😉 Alles in allem lohnt sich das Lesen des Buches sehr. Ich bin jedenfalls begeistert von dem Buch. Und das, obwohl ich für gewöhnlich keine Liebesgeschichten und Romane lese, sondern nur Sach- und Fachbücher. Ein Besuch auf der Seite von Diana Schlößin und ihrem Verlag lohnt sich sehr. Weitere Bücher der Autorin finden sich bei Amazon. Also einfach mal vorbei schauen. Es wäre prima, wenn ihr diese wunderbare Autorin in ihrem Schaffen unterstützen würdet, so dass noch viele Bücher durch sie auf uns zu kommen. Viel Erfolg wünsche ich ihr dabei.

    Ich war eine der Glücklichen die dieses Buch vorab lesen durfte..
    Meine Reaktion am Ende war spontan: WIE? Zuende?? Und wie gehts weiter???
    Sehr spannend, mitreißend und leicht zu lesen geschrieben..
    Man fiebert mit den Personen mit und ist gespannt wie es weitergeht..
    Auch wenn Zeitreisen durch Outlander gerade IN sind, diese Geschichte kann ohne weiteres mithalten.
    Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung!

    Format: Taschenbuch

    Was für ein grandioses Debüt hat Diana Schlößin da mit ihrem ersten historisch-fantastischen Roman „Semnonenhain“ hingelegt. Ich bin schwer begeistert und habe das Buch in einem Rutsch gelesen.

    Ich hoffe sehr, dass die unglaublich talentierte Autorin noch weitere historische Bücher schreibt – vielleicht sogar eine Fortsetzung von Semnonenhain? Wer weiß …

    Doch eines nach dem anderen.

    Das Cover:

    Das Cover hat mich sofort neugierig auf das Buch gemacht, ohne dass ich so recht wusste, worum es ging. Eines der besten Cover, die ich seit langem gesehen habe! Die herrlichen Grüntöne, das abgebildete Paar – eine Frau getragen von einem Mann – der Wald und auch die verschnörkelte Umrandung, sehr dezent, sehr mystisch, harmonisch und bezaubernd schön. Das Buch wird mein Blickfang im Buchregal, da es sehr viel Magie ausstrahlt!

    Doch nun zur Geschichte:

    Die Studentin Emma verbringt ihre Semesterferien zuhause und hat einen heftigen Streit mit ihrem gewalttätigen Freund. Sie flieht vor ihm, kann ihm aber nicht wirklich entkommen. Es kommt zu einer furchtbaren Szene auf einem alten Friedhof, wo er sie töten möchte. Doch dann geschieht das Unfassbare: Sie betet inständig um Hilfe und fällt dabei in das Jahr 11 vor Christus. Dort findet sie Egmont, der sie mit in sein Dorf nimmt. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten ;-)!

    Ich war sofort gefangen in der Geschichte, die sehr fundiert und historisch hervorragend recherchiert und wundervoll geschrieben wurde. Die Autorin versteht es brilliant, ihre Leser bei Laune und in der Geschichte zu halten. Und auch die Personen – bis auf zwei ;-( – sind mir allesamt ans Herz gewachsen und waren sehr sympathisch und lebendig …

    Der erste Satz:

    „Wie Feuer fraß sich sein Schlag von ihrer Wange durch ihre Zellen, brannte sich förmlich in ihr Gehirn.“

    Fazit:

    BITTE LEST DIESES BUCH UNBEDINGT! Ein herrliches, beglückendes Buch wie eine Zeitreise, dass sehr lebendig geschrieben und sehr informativ ist. Ein zauberhaftes, magisches Buch, das sehr glücklich macht und das ich sehr gerne gelesen habe und sicher noch öfter lesen werde. Das beste historisch-fantastische Buch, dass ich seit langem gelesen habe!

    +++++Tolle Bücher können auch unter 500 Seiten sein ;-)+++++

    Das schreibt der Schönschrift Verlag:

    Emma studiert Indogermanistik in Erlangen. Als sie in den Ferien nach Hause kommt, hat sie eine heftige Auseinandersetzung mit ihrem Freund. Er wird handgreiflich und sie flieht vor ihm, kann ihm aber nicht so leicht entkommen. Als er sie töten will, betet sie inbrünstig um eine Lösung und wird erhört, fällt aber dabei in das Jahr 11 vor Chr., wo sie von Egmont gefunden wird. Weil Emma aussieht wie seine erste Frau, nimmt er sie mit in sein Dorf.
    Doch er ist schockiert, als sie zum ersten Mal den Mund aufmacht und will sie ihrem Schicksal überlassen.
    Das stellt Emma vor einige Herausforderungen:
    Wohin soll sie gehen, wenn sie in Egmonts Dorf nicht weiter geduldet wird?
    Wird sie zurück nach Hause kommen und erwartet sie ihr Ex-Freund dort?
    Kann sie allein in der Vergangenheit überleben?
    Und wie soll sie es anstellen, sich nicht zu verraten?

    Über die fabelhafte Autorin:

    Diana Schlößin lebt mit ihrem Mann, ihren vier Kindern und zwei Katzen in Eberswalde und hat bereits zahlreiche Kinderbücher, Ratgeber sowie Romane veröffentlicht. Bereits im Alter von fünfzehn Jahren hatte sie den kompletten Bestand der Eberswalder Kinderbibliothek verschlungen. Sie erinnert sich heute noch an ihren ersten historischer Roman „Die Hexe von Paris“ von Judith Merkle Riley, der sie sehr beeindruckt hat. Mit [amazon_textlink asin=’B01NA0F964′ text=’Semnonenhain‘ template=’ProductLink‘ store=’wwwbuchnotize-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’008a2f45-f74c-11e6-8aca-5faa0e61b324′] veröffentlicht sie ihren ersten historischen Roman.

    Buchinformationen:

    Taschenbuch: 308 Seiten
    Verlag: Schoenschrift Verlag, 1. Auflage, erschienen am 6. Februar 2017
    Preis: 12,90 Euro
    ISBN-13: 978-3947062003

     

    5.0 von 5 SternenFesselnde Geschichte, 22. Februar 2017

    Von
    Rezension bezieht sich auf: Semnonenhain (Kindle Edition)
    Ich gestehe, das ist mein erster historischer Roman, den ich gelesen habe aber bestimmt nicht der letzte. Ich finde das Cover wunderschön und den Namen unaussprechlich. Ich wusste nicht so wirklich auf was ich mich einlasse, aber da es um eine Zeitreise geht, war klar, das muss ich lesen, denn ich liebe Zeitreisegeschichten.
    Es geht um eine junge Frau, die sich in unserer Zeit in großer Gefahr befindet und im schlimmsten Moment in das Jahr 11 vor Chr. geschleudert wird, wo sie auch großen Gefahren und Ängsten gegenüber steht.
    Die Geschichte hat mich so gefangen, dass ich sie in einem Rutsch durchgelesen habe. Die Orte und Protagonisten der Geschichte sind so toll beschrieben, dass ich mir alles richtig gut vorstellen konnte. Ich war so in der Geschichte gefangen, dass ich mitgelebt, gelitten, gelacht und geweint habe. Es gibt Protagonisten, die ich richtig lieb gewonnen habe, wie Albin und Mereda und welche die ich am liebsten erwürgen würde.
    Fazit: Ich kann diesen Roman leider nicht mit anderen vergleichen, da es mein erster historischer Roman war, aber ich fand ihn wirklich toll. Spannend, ein Wechselbad der Gefühle und von der Autorin sehr gut recherchiert. Dafür vergebe ich 5*****Ich habe das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, was keinerlei Einfluss auf meine Bewertung hat.

    Semnonenhain von Diana Schlößin

    Semnonenhain war mein erster historischer Roman. Ich durfte ihn schon vor einiger Zeit Probelesen. Ich war bzw bin immer noch total begeistert.

    Emma wird in einer lebensgefährlichen Situation von der heutigen Zeit in das Jahr 11v. Chr. befördert. Dort wird sie von Egmont gefunden, der sie mit in sein Dorf nimmt. Zusammen müssen beide einige Vorurteile und Gerfahren aus dem Weg räumen, denn niemand darf erfahren woher sie eigentlich kommt.

    Ich war so von der Geschichte gefesselt das ich sie in einem durchgelesen habe. Ich warte seit dem sehnsüchten auf eine Fortsetzung.

    ♡Rezension♡ Semnonenhain

    Mein erster historischer Roman und ich bin begeistert! Ich habe das Buch Semnonenhain von Diana Schlößin verschlungen.

    Klappentext:
    Emma studiert Indogermanistik in Erlangen. Als sie in den Ferien nach Hause kommt, hat sie eine heftige Auseinandersetzung mit ihrem Freund. Er wird handgreiflich und sie flieht vor ihm, kann ihm aber nicht so leicht entkommen. Als er sie töten will, betet sie inbrünstig um eine Lösung und wird erhört, fällt aber dabei in das Jahr 11 vor Chr., wo sie von Egmont gefunden wird. Weil Emma aussieht wie seine erste Frau, nimmt er sie mit in sein Dorf.
    Doch er ist schockiert, als sie das erste Mal den Mund aufmacht und will sie ihrem Schicksal überlassen. Wohin soll sie gehen, wenn sie in Egmonts Dorf nicht weiter geduldet wird?
    Wird sie nach Hause kommen und erwartet sie ihr Ex-Freund dort?
    Kann sie alleine in der Vergangenheit überleben? Und wie soll sie es anstellen sich nicht zu verraten?

    Beurteilung:
    Bereits als ich das Buch bekommen habe, habe ich mich mega gefreut. Außerdem lag ihm noch eine wundervolle Postkarte bei. Ich konnte kaum an mich halten und wollte es eigentlich direkt lesen, aber es standen ja noch andere tolle Bücher auf dem Plan! Doch direkt nach dem ich gestern mein anderes Buch beendet habe, musste ich dieses noch beginnen. Totmüde las ich dann doch noch 5 Kapitel einfach, weil es mich von der ersten Seite an packte.
    Emma ist eine unglaubliche Frau, sie fällt 2000 Jahre zurück in die Vergangenheit und so ziemlich das Einzige was sie stört ist, dass sie keine Hosen tragen soll. Egmont und die Semnonen faszinieren mich und so wurde ich zu manch einer Recherche ermuntert. Ich wollte zum Beispiel unbedingt mehr über Knollenknaufschwerter wissen. Anfangs dachte ich, die Liebesgeschichte von Egmont und Emma wird sehr schwer, aber irgendwie haben sie es über jedes Hindernis hinweg geschafft zusammen zu kommen und zu bleiben. Es ist schon beeindruckend, dass Emma nicht einmal zurück in ihre Zeit wollte, aber da war es ja auch nicht besser.
    Eine Sache gibt es, die ich vermisse: Ich hätte so gerne noch erfahren, ob Emma das Kind bekommt und wie ihr Leben ein bisschen später aussieht. Also ein Epilog wäre schön gewesen, über eine Fortsetzung würde ich mich
    aber auch nicht beklagen.
    Selbst über kleine Tippfehler kann ich hinwegsehen! (Und meistens bin ich dagegen ja schon allergisch).
    Ich liebe auch das Cover und den Rücken des Buches und bin unsagbar traurig, weil mir das Buch vom Tisch gerutscht ist und jetzt ein Knick drin ist. Trotzdem wird es zu den Schätzen in meinem Regal gehören!

    Reading-Challenge:
    Da das Buch erst im Februar erschienen ist, kommt es in die Kategorie: „A book that’s published in 2017“.
    Ich freue mich es so kurz nach dem Release schon gelesen zu haben.

    Fazit:
    Mein erster historischer Roman, welcher mit Charme und historischer Richtigkeit überzeugen kann. Vielleicht werde ich mich ja später mal öfter an historische Roman wagen.
    Semnonenhain war definitiv ein Highlight am Ende eines fantastischen Lesemonats.

    ~Anna

     

    5,0 von 5 Sternen„Das Buch“ nimmt mich mit

    am 6. März 2017
    Die sehr guten Bewertungen haben mich gelockt, „einen Blick“ in das Buch werfen zu wollen – einfach mal quer lesen…
    Das war keine gute Idee. Die Geschichte und die Umsetzung verlangen nach mehr. Also habe ich mir Zeit genommen, den Schlüssel rumgedreht, Tee gekocht, eine Kerze angezündet und mich entführen lassen in eine fremde Zeit und zu einer fesselnden Liebesgeschichte mir vielen Wirren und Wendungen, manchmal mehr als mir lieb war. Ich dachte : was denn noch? Ach, und dann war alles gut…
    Nun bleibt die Frage: wie geht es weiter ? und der Wunsch: hoffentlich bald. Ich warte schon.

     

    Suchen